Karlsruhe:Treffen 2018-01-25

Aus Freifunk Rheinland e.V.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Treffen 2018-01-25

Vereinsnews

  • Der Vorstand war beim Notar
  • Hat erstaunlich lang gedauert und wir hatten die falschen Dokumente dabei - man konnte uns aber trotzdem helfen.
  • Der notarlich beglaubigte Wisch ist unterwegs nach Waghäusel, soll Freitag ankommen.
  • Muss dann zusammen mit Sitzungsprotokoll und Satzung weitergeschickt werden, und dann sind wir in Eintragung
  • Wir evaluieren noch die richtige Bank für den Verein, vermutlich wird es auf die Postbank hinauslaufen weil die gute Konditionen für Vereine haben
  • Man müsste mal ein Mitgliederaufnahmeformular machen.

Freifunk Rheinland Mitgliederversammlung

  • FFKA ist jetzt zweitgrößte Community im FFRL von der Mitgliederanzahl her, nach Aachen
  • FFRL hat ein Problem, das sich nicht mit einer einfachen Satzungsänderung lösen lässt:
    • FFRL ist überregional, aber es gründen sich ja gerade ganz viele regionale Vereine
    • Da wird es ein Zukunftswochenende geben wo der FFRL in Zukunft hinwill
    • Danach eine außerordentliche Mitgliederversammlung, wo die Ergebnisse vorgestellt werden und mögliche Satzungsänderungen dann behandelt werden
    • Wir sind dazu herzlich eingeladen, allein schon auf Grund unserer Größe, da auch mit zu mischen
    • Termin noch nicht bekannt
    • Läuft möglicherweise darauf hinaus, dass sich der FFRL als Dachverband sieht
    • Technik bleibt aber erst mal so, das Backbone läuft, ist aber am Limit, und da wird gerade geschaut wie man das mit Förderung ausbauen kann
  • Stimmung war gemischt, es gibt Leute die FFRL nicht mehr als nötig betrachten, es war aber insgesamt sehr konstruktiv
  • Herrbett hat mit der Frau geredet, die in NRW für Freifunkförderung zuständig war
  • Die hat erzählt, dass es auch in BaWü ein Förderprogramm geben soll, das auch im Koalitionsvertrag festgeschrieben ist, das aber bis jetzt daran gescheitert ist mit der Freifunk-Community in Kontakt zu treten
  • Die haben mit Freifunk Stuttgart versucht Kontakt aufzunehmen, da kam aber nichts zurück
  • Herrbett hat dann Kontakt hergestellt bekommen und hat dann dort auch angefragt, warten jetzt auf Antwort

Erste Richtfunkhardware

  • Im Entropia liegt jetzt die erste Richtfunkhardware für den ersten Standort
  • Der erste Standort wird vermutlich der ZKM-Leuchtturm sein
  • https://twitter.com/FFKarlsruhe/status/956166813800390656
  • Das sind Sektor-APs von Ubiquiti (Prism AP ac5 90°)
  • Wir haben davon jetzt zwei Stück, mit vier Stück können wir vom Leuchtturm aus in alle Richtungen funken
  • Erster Test: Über die 50m im Gewerbehof ist es kein Problem die vom Hersteller spezifizierten 350MBit/s drüber zu kriegen
  • Wer den ZKM-Turm sieht: Auf die andere Seite muss ein ac-WLAN-fähiger Richtfunk-AP, Ubiquiti NanoStation Loco ac für 39€, mit Halterung und PoE-Injektor 50€, gibt auch Alternativen von Ubiquiti und Microtic, z.B. die IsoBeam, NanoStation, NanoBeam, die man auch mal bestellen und testen könnte. Die brauchen einen kleineren Winkel, z.B. 45°
  • Damit kann man dann am neuen Richtfunk-Netz mit Babel-Routing teilnehmen
  • Im Entropia wird das Setup mit Babel und Gluon getestet, die Richtfunkhardware ist dann nur die Netzwerkbrücke, und an die wird dann der Freifunk-Router angestöpselt
  • Ideal wäre wenn wir nicht so oft aufs Dach müssten um das aufzubauen, daher gut testen und überlegen was genau wir da jetzt aufstellen.
  • Um das final in Betrieb zu nehmen fehlt noch Hardware, als Test-Setup aber nutzbar, um Erfahrung zu haben ein Babel-Netz zu bauen im Unterschied zum bisherigen Batman-Netz
  • Wer Interesse beim Aufbauen oder Testen hat: Das Setup wird semipermanent im Entropia stehen

Firmware-Update

  • 0.5.0 beta wurde veröffentlicht
  • Keine großen Änderungen außer Update auf die aktuelle Gluon-Version, die jetzt auf LEDE basiert, wir springen von 2016.1.7 auf 2017.1.4
  • Neues aus Gluon:
  • Gibt einen Knoten der jetzt eine ziemlich starke Auslastung hat - die Darmstädter hatten das aber auch schon, scheint kein größeres Problem zu sein, die funktionieren trotzdem noch
  • Problematik: Bei den x86-Images brauchen wir jetzt 273MB Flash (wie auf der Mailingliste erwähnt).
  • Kann ein Problem werden wenn man im Offloader eine kleine SD-Karte benutzt
  • Insbesondere aber wenn das jemand in einer VM hat und die mit dem alten Image erstellt wurden, da das alte Image weniger Speicher brauchte. Da drauf wird das Update fehlschlagen, man muss also vorher von Hand die virtuelle Festplatte vergrößern
  • Demnächst wird dann vermutlich das Stable-Update kommen
  • Danach werden wir uns schnell in Richtung 2018.1 weiterbewegen
  • Das interessanteste von 2018.1 wird sein, dass man dort nicht mehr viele einzelne Images bauen muss um eine Segmentierung zu machen, also für jedes Segment eine, sondern eine für alle hat
  • Segmentierung werden wir brauchen wenn das Netz bei uns noch weiter wächst, Batman verkraftet ~500 Knoten pro Segment, wir sind bei ~450
  • Aktuelle Segmentplanung sieht 17 Segmente vor wie Karlsruhe-Stadt, Ettlingen, … - wo halt jeweils eine größere Ansammlung an Knoten ist
  • Da haben schon Leute viel Gehirnschmalz reininvestiert wie dann der Knoten beim Start dem richtigen Segment zugeordnet wird - die Darmstädter prototypen das gerade, wir sind wieder nur Nutznießer
  • Damit wird man auch die Firmware von Ortenau und Co mit unserer Firmware zusammenlegen können, spart Betreuungsaufwand wenn nur noch eine Firmware gepflegt werden muss


State of the Frickel

  • Die alten Web- und Map-Server sind abgeschaltet, die neuen kommen jetzt direkt aus dem Salt raus
  • Wird abends automatisch schwarz, tagsüber weiß, schont eure Augen! Toll, ne?!?
  • Hat außerdem ein paar neue Infos und so
  • https://karlsruhe.freifunk.net/karte/
  • Insgesamt werden neue Möglichkeiten gebaut das Netzt zu monitoren und es so weiter verbessern zu können

Stuffnet

  • Förderantrag für die Richtfunkhardware wurde zugelassen
  • Am 3. Februar wird der zur Abstimmung gestellt
  • Bennedikt wird dort hingehen und einen kleinen Vortrag halten und sich den Fragen stellen
  • Für 15€ kann man dort Mitglied werden und dort mit abstimmen
  • Wenn das durch ist sender Herrbett auch den Antrag ans CCC
  • Man kann dort jeden Monat nen Antrag für 100€ stellen
  • Wer coole Projekte hat die man mit der Hochschulgruppe realisieren könnte, bitte melden! :smile: