Mumble/Protokoll 07.01.2018

Aus Freifunk Rheinland e.V.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Freifunk Rheinland e.V. - Mumble am 07.01.2018

07.01.2018 Vorstandsmumble Eröffnung 20:15 Uhr Protokoll: alle!!!!! (fallback: arwed) Ende: 20:49 Nächster Termin. 04.02.2018

   GRML wir haben das Protokoll geforked... gibt 2 Stränge. (Arwed)


$Einleitung viel zu tun..

TOP 1 Gregor Satzungsänderungsnovelle

Tschäggy: 3 Gründungsväter wollten bei FFRL Gründung eine schlanke Satzung/wollte ein Förderung machen Philip: zurückhaltung; bittet möglichst den offiziellen Teil kurz zu halten Tschäggy: TO vorort variabel; plädiert für die große Änderung als 1. Abstimmung . Änderungsanträge nicht mit Einladung verschicken nötig weil die Satzung noch die Einreichung bis xx Tage vor MV erlaubt. Gregor: Hintergrund aus Aachen, Know-How aus dem AStA (schreibweise?) 80 Vereinsgründungen beraten Vereine als Basis eine Kommunikation mit der Stadt aufzubauen sieht Updatebedarf in der Satzung Basis war die Mustersatzung für Vereine in NRW (Link folgt) https://www.justiz.nrw/Gerichte_Behoerden/ordentliche_gerichte/FGG/Registersachen/Vereinssatzung/index.php

1. Schritt FFRL-Satzung in die Standardsatzung zu gießen 2. Schritt unterschiedliche Änderungen die sich im Umfeld der RWTH bewährt haben eingefügt

Philip: durcharbeiten auf MV sinnvoll Gregor: kein Ersatz für MV-Diskussion Weitere Vorteile: eine ganze Reihe von vorgeschlagene Änderungen durch neue Ordnung überflüssig (?)

Philip: Warum reboot? Gregor: Feedback der Stadt Aachen (?): chaotische Strukturierung der Satzung. Gewisse Vorteile fehlen z.B. variable Anzahl von Vorständen. Vorstelleung dynamischer Vorstand wäre möglich: im Jahr xx 3 Vorstände für x Jahre, im Jahr drauf weitere Wahl x Vorstände für x Jahre etc.. Weiterer Punkt: saubere Außendarstellung Satzung sieht z.B. keine Kassenprüfung vor, macht Verwundbar bei Fördermitteln (Zustimmung Philip & Tschäggy). Vermisse Struktur man muss z.B. alles lesen um zu erkennen das es ordentliche, Förder- und Ehrenmitglieder gibt. Kritisiert z.B. Absatz über Fördermitglieder Philip: erst seit 2 Jahren in Satzung, tut man gut dran das jetzt aufzureißen? Gregor widerspricht: nur redaktionelle Änderung/Struktur reinbringen in dem Punkt. Gleicher Inhalt anders hingeschrieben

Tschäggy: hatte gesehen das der 1. Vorsitzende und 2. wieder intergriert sind. Wurde damals bewusst als Gleichberechtigt eingeführt. Ist klare Änderung Gregor: Schaut nach, denkt das könnte man aber mit einem Änderungsantrag fixxen

Tschäggy: nichts mehr änderbar Gregor: sieht das als redaktionelle Änderung möglich die Nummerierung zu entfernen

TOP 2: FFRL BTC Wallet Arwed: rechtlich mittlerweile nötig das einzulösen Philip: sieht es auch so das Spenden in Euro gewandelt werden müssten. Aktuell Klärung über das wie. Sinnvoll das am Ende der Periode zu machen Yayachicken weißt auf Bitcoin Gold / Cash zu Philip: wenn man BTC vor dem Fork zu Gold/Cash gehabt hat dann hat man jetzt auch Cash/Gold was man mit dem gleichen Private Key claimen kann. Ist bekannt, Keys werden natürlich nicht gelöscht

TOP 3: Sonstiges Philip: Mitgliederverwaltung jetzt auf neuen Stand Eintritte/Austritte Änderungen Finanzen weitestgehend auf Stand Jetzt dabei Ziel bis zur MV die Bescheinigungen zu verschicken Alte Vereinsverwaltung hat viele Probleme gemacht, jetzt auf MeinVerein gewechselt. Problem noch Zuordnung der Beiträge/Lastschriften etc. Generieren dann die PDFs für Einzüge 2016/2017 Wenn Spendenbescheinigungen für Projekte fehlen einfach an uns wenden Auch die Ticketqueue ist gut bearbeitet worden, neue Dinge gehen relativ schnell nun.


Fragen/Redner:

   adorfer: ich sehe auch in diesem Satzungsvorschlag keine "unterschiedliche Aufgaben/Rechte" für die beiden "unterschiedlichen" 1/2.Vorsitzende. 
    Arwed: glaube Adorfer meint das beide die gleichberechtigt sind.<sic!> Tschäggy: ging nur um Titel
    
    Frage ADorfer: weiterer Stand Kassenwart?
        Tschäggy: kein neuer Stand, hoffen auf Bewerbung auf MV
        Philip: aktuell macht das der Vorstand kommisarisch, für die Übergabe. Jemand hat sich bereiterklärt das ab der MV zu übernehmen


Keine weiteren Fragen

Offizielles Ende:

   20:49 Uhr
   
   Nächstes Mumble am: 4.02.2017 um 20:15 Uhr
   
$Verabschiedung / Schlusswort bis zur MV


Vorschläge zur Tagesordnung (Punkte mit Namen des Vortragenden eintragen)

Thema XX: Tolles Thema (eingetragen von Hans Wurst)+1 ...

Thema 1: Satzungsnovelle - was soll der Schmuh (Gregor - Aachen)

Im Forum findet sich ein Vorschlag zur Überarbeitung der Satzung [1], alternativ auch im pad: https://pad.freifunk.net/p/MV-20-01-18-Satzungnovelle

Der Autor steht zur Verfügung zu erklären was das Ganze soll und worum es geht und wieso ein glatt ziehen des Papierkrams die zukünftige Arbeit deutlich erleichtern würde. Er bittet die Verwirrung des Vorstands durch das zumailen einer richtigen und einer flaschen Satzung zu entschuldigen. Hier bestand kein Vorsatz. Hier eine Liste der Inhaltlichen Änderungen:

   §3 Zweck des Vereins
   Der Verein läuft bisher unter Wissenschaft und Forschung. Mit der “Förderung der Volks- & Berufsbildung” hat man ein zweites Standbein, dass durch die vielen Beratungstische und Workshops auch problemlos erfüllt sein sollte. Anfrage bei Finanzamt ob das Probleme macht guck ich nächste Woche.
   §7 Erwerb der Mitgliedschaft
   Hinzugefügt wurden:
   a) Eine Ablehnung bedarf keiner Begründung
   b) Gegen eine Ablehnung steht Bewerber*innen eine Berufung an die Mitgliederversammlung zu, diese entscheidet dann endgültig.
   §9 Beendigung der Mitgliedschaft - Auschlus
   Hier ist festgehalten, dass dieser nur aus “wichtigen” Gründen erfolgen darf und zwei Beispiele gegeben:
   a) ein die Vereinsziele schädigendes Verhalten
   b) die Verletzung Satzungsgemäßer Pflichten.
   §12 MV - Ordnungen
   Wenn mann den Organen des Vereins Ordnungen gibt muss man nicht alles in Satzung schreiben und hat die Möglichkeit hier auch schneller zu agieren.
   §12 MV - TOPs
   n Mitglieder - im aktuellen Entwurf steht fünf - können um die Aufnahme von Punkten auf die Tagesordnung zwei Wochen vorher bitten.
   §12 MV - Vertretungsakkumulation
   Die sich aus den anderen Punkten ergebenden Punkte sind hier abgebildet. Weiterhin wurde das Problem der Vertretungsakkumulation angegangen. Ein Vereinsmitglied kann nun nicht mehr als drei andere Vereinsmitglieder ordnungsgemäß vertreten.
   §12 MV - Satzungsänderung
   Haben im Gegesatz zur Auflösung bisher kein höheres Quorum als eine reguläre Abstimmung nötig. Habe dieses - analog zur Auflösung - auf 3/4 gesetzt.
   §13 Vorstand - Variable Größe
   Hätte in diesem Entwurf eine Variable größe und muss nicht mehr notwendigerweise auf einmal gewählt werden.Das ermöglicht einen sanften “Know-How” Transfer und eine Benennung von Vorständen nach zu verfügung stehendem Personal und Bedarf.
   §13 Vorstand - §30 BGB
   Um diesem Vorstand das Recht sicher und im vollen Umfang zu geben sollte man es in die Satzung schreiben.
   §13 Vorstand - Pflichten
   Eigentlich selbstverständlich aber der Vollständigkeit halber aufgenommen.
   a) die Anfertigung eines schriftlichen Jahresberichts.
   §13 Vorstand - Ordnung
   Auch diesem kann man jetzt eine Ordnung verpassen.
   §14 Teams
   Nach aktueller Satzung kann der Vorstand schon sowas in der Art, heisst hier:
   "Der Vorstand kann zur Unterstützung und Wahrnehmung seiner Aufgaben
   Vereinsmitglieder berufen, die entweder auf Dauer oder nur zur Erfüllung
   einer zeitlich begrenzten Tätigkeit Funktionen übernehmen."
   Jetzt ist das formalisiert und die MV kann sie auch einberufen. #checks&balances
   De facto ein erweiterter §30 BGB der dem Verein erlaubt nicht nur Einzelpersonen sondern mehreren Personen (natürlich und juristisch) für den Verein ein gemeinsame Aufgabe zu bearbeiten. Erlaubt in der vorgestellten Formulierung die Zusammenarbeit mit Menschen die keine Vereinsmitglieder sind. Dürfte sehr hilfreich sein um mir anderen Organisationen die Freifunk anschieben zusammenzuarbeiten. KBU, Münsterland, Freifunk Düsseldorf, roots@eifel und wie sie alle heißen …
   Auch denkbar ist ein Team in das man alle Fördermitglieder packt, oder alle Fördermitglieder über Summe X und das den FFRL Vorstand beraten kann.
   §15 Beirat
   Imho das strittigste Organ. Es bietet Menschen eine Möglichkeit sich einzubrigen die mit “Standard Vereinsarbeit” nichts am Hut haben. Klassiker sind hier Anwälte und Steuerberater.
   Alternativ kann man sich das mit “wichtigen Menschen”_TM vollladen. Je nachdem was man da haben will bieten sich an:
   a) Politiker
   b) Menschen aus Forschung und Wirtschaft
   c) Relevante Nerds (CCC, Förderverein Freie Netze, etc.)
   d) Akteure der Zivilgesellschaft (bspw. ein Bischhof, Honurarkonsulen ähnliches.)
   §16 Kassenprüfung
   Bisher sieht die Satzung des FFRL formal keine Prüfung des Kassenberichts des Vorstands vor. Das wirkt unseriös und bläht den Vorstandsbericht unnötig auf.


    - Tschaeggy hat in der Diskussion darauf hingewiesen, dass in der derzeitigen Satzung bewusst beide Vorstände gleich gestellt sind.
    - Gregor sieht dies auch nach der Novellierung noch gegeben


[1] https://forum.freifunk.net/t/satzungsnovelle-i-ffrl-satzung-2-0/16284/2


Thema 2: (Rechtlicher) Umgang mit FFRL Bitcoin Wallet (Arwed)

- Anmerkung aus dem Mumblechat: yayachiken: Denkt dran dass man aus der Wallet inzwischen nicht nur BTC rauskriegt. Bitcoin Cash Guthaben gibt es auch noch.

Bitcoint Cash ist ein Hardfork von Bitcoin. Wenn man BTC besizt, gehören einem auch Bitcoin Cash

Thema 3: Philipp erzählt zum derzeitigen Verwaltungsstand

 - Alle Tickets und Angelegenheiten zur Mitgliederverwaltung sind geklärt
 - Sollte noch etwas unklar sein, bitte an Philipp wenden

Fragen:

  - Wie ist der Status hinsichtlich Kassenwart? (Adorfer)
  - Tschaeggy: Nichts neues, hofft auf Bewerbungen auf der MV



Quelle: https://pad.freifunk.net/p/vorstands-mumble-2018-01-07